Workshop Thema "sexualisierte Gewalt im Sport"

erstellt am 01.11.2019 von Wolfgang Lachmayr

Immer wieder liest man in den Medien Berichte über Gewalt, Misshandlungen und Machtmissbrauch im Sport. Zumeist sind Frauen und Nachwuchsathleten von diesem Thema betroffen. Die Vorwürfe bewahrheiten sich in einigen Fällen, in anderen Fällen erweisen sie sich als falsch. Für die Betroffenen ist es in jedem Falle eine herausfordernde und belastende Situation. Oftmals ist dem Trainer aber gar nicht bewusst, dass er hier vielleicht eine Grenze übertreten hat. Hier ist oftmals ein schmaler Grat zwischen Wahrnehmung durch den Athleten auf der einen und den Trainern auf der anderen Seite.

Der Niederösterreichische Triathlonverband veranstaltete im Herbst für seine Vereine und Trainer einen interessanten Workshop zum Thema "sexualisierte Gewalt im Sport- Verhaltenskodex für Trainer".


  • Sensibilisierung zum Thema „sexualisierte Gewalt im Sport“
  • Informationsvermittlung und Definition sexuelle vs. sexualisierte Gewalt
  • Zahlen, Fakten
  • Präventive Maßnahmen für Verbände und Vereine
  • Was tun im Fall der Fälle?
  • Erarbeitung von Verhaltensrichtlinien für Trainer des NOETRV

am Bild von links nach rechts:

Dr. Friederike Michlmayr, Judith Draxler, Präsident Fritz Schwarz, Wolfgang Lachmayr

Zurück