Spartan Race Oberndorf/Tirol

erstellt am 10.09.2019 von Andreas Steiner

Aus +21km wurden somit 26km mit rund 1.400 Höhenmetern.

Bei +13° und Regen ging es los. Gleich auf den ersten beiden Kilometern durfte man im Steinbruch schwimmen gefolgt vom Atlas carry (Steinkugel) und einer Runde mit einem Kübel voll Schotter.

Danach konnte man etwas laufen (mehr oder weniger dank des tiefen Bodens) mit ein paar Hindernissen dazwischen. Bei Kilometer 8 kam der Chain Carry, zum Glück war es dort relativ "trocken".

Ab Kilometer 11 fing dann der richtige Spaß an. Da ging es dann für ca. 1,5km einen Bach bergauf.

Danach gings bis Kilometer 17 eigentlich nur bergauf (536hm). Zwischendurch gabs einen memorytest. Mein Code lautete: 112-Hephaistos-7184.

Bei Kilometer 17 folgte dann der letzte Anstieg. Beim sandbag carry (30kg sandsack) musste man nochmals ca. 150hm auf ca. 500m überwinden. Oben angekommen gab es den Spear throw um schließlich wieder ca. 1,2km mit dem Sandsack zum Ausgangspunkt ging/lief.

Somit hatte man alle Höhenmeter überwunden und durfte nun bergab. Zwischendurch kam noch ein log carry (kleiner Baumstamm) um dann wieder in einem Bach bergab zu laufen. Währenddessen wurde der Code vom memorytest 3x geprüft, zum Glück hatte ich den immer richtig.

Man musste dann "nur" noch einen Fluss durchqueren um dann ins Zielgelände zu kommen und noch ein paar Hindernisse überwinden.

Alles in allem ein perfektes Wetter für einen Dirtrun. Auch wenn der Veranstalter aufgrund der Witterung ein paar Hindernisse sperren musste, kam der Spaß (haha) nicht zu kurz.

Zurück