Berglauf Hoher Stein

erstellt am 26.07.2020 von Stephan Sprung

auch während der Coronazeit lassen sich Wettkämpfe austragen

ULC Quartett im Sonntagseinsatz

4 Läufer (3x ULC + Martin Stumpf, den wir beim Berglauf im Thayatal anwerben konnten) machten sich auf den Weg in die Wachau. Das Ziel war Mitterarnsdorf und der Berglauf auf den Hohen Stein.

Insgesamt fanden sich 22 Läufer/innen ein. Um Punkt 10 Uhr startete das bunte Feld (inkl. Moneymaker Alexander Rüdiger) die 6,2km lange Strecke mit 450 Hm zu bewältigen.

Als Erster erreichte wie nicht anders erwartet Alexander Bichl in 33:19 min. das Ziel am Hohen Stein, knapp gefolgt von Peter Schindler.

Von unserem Quartett finishte Martin als erster in 38:43 min. dicht gefolgt von Franz in 38:57 min. Mit etwas Abstand, aufgrund Probleme mit hohen Puls, folgte in 44:37 min. Stephan und abgeschlossen wurde unser Team von Raphael ebenfalls gehandicapt in 53:26 min.

Nach einer kurzen Kletterpartie zum Gipfelkreuz folgte der Abstieg über die gleiche Strecke wieder zum Start, wo beim Heurigen Pöchlinger die Siegerehrung durchgeführt wurde. Inkludiert waren alle 4 Läufer von uns - jeweils den 2. Platz in der Altersklasse erreichten Franz (M60), Martin (M50) und Stephan (M40). Nur Raphael tanzte aus der Reihe und gewann die Jugendwertung.

Der Preis war eine Flasche Rotwein (Blaufränkischer) aus dem Weingut Pöchlinger.

Am Ende wies uns Walter noch darauf hin immer wieder seine Homepage http://www.runnersworld.at zu besuchen, da er durch den Ausfall vieler Veranstaltungen noch Pläne hat, den einen oder anderen Berglauf im kleinen erlaubten Rahmen zu veranstalten.

Zurück