2. VELTLINERLAUF NEUSTIFT/FELDE

erstellt am 26.08.2019 von Christian Kraus

zählend zum Volkslaufcup, Schmidatalcup und Donauraum läuft, veranstaltete der Laufclub Neustift nach ihrer Premiere 2018 die 2. Auflage. Bei der 1. Auflage im Vorjahr eigentlich schon perfekt organisiert rund um den Obmann Bauer Josef, wurde auch heuer für uns Sportler ein perfekter Lauf geboten - die Latte für alle anderen Veranstaltungen liegt ziemlich hoch. Anmeldung/Zeitnehmung über Fitlike, vermessene Strecke, prall gefühltes Startersackerl, Fotobox ........... und vieles mehr.

bei über 300 Voranmeldungen kamen trotz der über 30° noch viele Nachnennungen dazu, was ein Starterfeld von 361 Gesamt bedeutete. Jugendläufe, Staffelläufe, Nordic Walking und um 15:45 der Start für den 5km und 10km Lauf.

Als erster Herr über die 5km Distanz lief Daniel Kirby vom ULC Sparkasse Langenlois über den grünen Teppich, dicht gefolgt von Alexander Bichl (Raiffeisenbank Zwettl) und Fabian Hatzak (GTPro.at/ASV Tria Stockerau) auf den Plätzen 2 und 3. Bei den Damen siegte Andrea Dworak aus Leobendorf vor Andrea Arocker vom Lauftreff Hollabrunn und Herta Schaupp vom SC Neustift im Felde.

Die drei Schnellsten des heutigen Tages über 10km waren Gerhard Steinböck vom ASK-Mc Donalds- Loosdorf, Phillipp Gintenstorfer vom ULC Sparkasse Langenlois und Michael Frank vom LCA Hochschwab bei den Herren, sowie Anita Autritt (Sweetspot Training), Samantha Rossmann (LTV Köflach) und Manuela Siederer (SV Stetteldorf) bei den Damen.

Die Läufer des ULC, Simon Thomas, Kirschner Andreas(Zwickl Zwettl), Stephan und Raphael Sprung, Fasching Christoph, Friedl Benschi und Christian Kraus kämpften eigentlich alle mit der brütenden Hitze.

5km:
11. Simon Thomas 22:18
18. Kirschner Andreas (Zwickl Zwettl) 23:02

10km:
35. Sprung Stephan 49:09
38. Fasching Christoph 49:59
53. Kraus Christian 53:38
70. Friedl Benjamin 1:03:48
71. Sprung Raphael 1:06:20 U20/2

Ergebnisse

nach dem Lauf wurden beim Feuerwehrfest  die Speicher wieder aufgefüllt.

Benschi: nie wieder verkühlt an einem Lauf teilnehmen, bekam schon in der 1. Runde keine Luft und musste einen Teil der Strecke gehen.

Thomas: auch die 5km waren beinhart, und in der 2. Runde hatte ich große Probleme.

Raphael, Stephan und Christoph bewältigten die 4 Runden noch am Besten, aber auch sie mussten der Hitze Tribut zahlen.

Christian: trotz meines normalen sportlichen Sommerloches (wenig Training, mehr Gewicht, das Leben einfach genießen) wurde eine Zeit unter 50min angepeilt (Mai Gars 45:02), aber schon nach der 1. Runde war es keine Freude mehr, und die Entscheidung nach 5km einlaufen und bei einem Bier die Anderen anfeuern oder mich noch weitere 2 Runden zu quälen, fiel mir schwer. 53:38min bin ich 3 Tage vorher im Intervalltraining locker gelaufen - Fazit: ab September wieder mehr Fokus auf Training.

Veranstalterhomepage, Fotos, ....

 

 

Zurück